Sozialraumorientierte Migrationssozialarbeit

By | Dezember 3, 2015

Sozialraumorientierte Migrationssozialarbeit (Treffpunktarbeit)

Die sozialraumorientierte Migrationssozialarbeit des DRK-Kreisverbandes Hamm wird von der Stadt Hamm gefördert und bietet niederschwellige und wohnortnahe Beratung und Unterstützung.

In Zusammenarbeit mit dem Jugendamt, dem Amt für Soziale Integration, lokalen Akteuren im Stadtteil und Multiplikatoren wie den Integrationslotsen werden Einzelfallhilfen, Gruppenangebote und Bildungsmaßnahmen durchgeführt. Unsere Treffpunkte in Heessen, Herringen und Werries bieten verschiedene niederschwellige Beratungs-, Bildungs- und Begegnungsangebote, z.B. Sprachförderung und Elternbildung sowie Angebote zur Freizeitgestaltung. Außerdem dienen die Treffpunkte als Begegnungsstätten für Migranten und Einheimische, neu zugewanderte und schon länger hier lebende Menschen,  sowie als Anlaufstellen für ehrenamtliche Helferinnen und Helfer. Genauere Informationen  können direkt bei den Treffpunkten vor Ort oder über die angegebenen Treffpunkt-Leiterinnen erfragt werden.

Heessen:

Treffpunkt Asternstraße 14, 59073 Hamm

Leitung: Margarete Schaffranietz

Tel: 02381/876 9330

m.schaffranietz@drk-hamm.de

Herringen:

Treffpunkt Kurt-Schuhmacher-Straße 22, 59077 Hamm

Leitung: Tülay Müller

Tel: 02381/876 90 93

t.mueller@drk-hamm.de 

Werries:

Treffpunkt Lindenstraße 10, 59071 Hamm

Leitung: Elena Safronova,

Tel: 02381 876 62 94,

e.safronova@drk-hamm.de

 

Außerdem trifft sich in Bockum-Hövel jeden Freitag von 9.30 – 11.30 Uhr eine Eltern-Kind-Gruppe im Haus der Begegnung,(Friedrich-Ebert-Str. 25) unter Leitung von Frau Ina Neufeld, Tel.: (0 23 81) 7 86 96.

Ansprechpartnerin Koordination Treffpunktarbeit:

Frau Ayse Sürmen

02381/973 70 29

0157/729 37830

a.suermen@drk-hamm.de

Merken