Migrationsarbeit

By | Dezember 3, 2015

Den Weg in die Gesellschaft ebnen

Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Bundesrepublik Deutschland sind von Migration geprägt. Staat und Gesellschaft sind verpflichtet, über die Rechtmäßigkeit des Aufenthalts zu entscheiden, Zuwanderung zu gestalten und Migrantinnen und Migranten, die sich – voraussichtlich – auf Dauer in der Bundesrepublik aufhalten, in unsere Gesellschaft zu integrieren.

Migration ist für den Einzelnen ein schwieriger Prozess – nicht selten die einzige Chance zum Überleben. Migration heißt Verlust von Heimat, von Gewissheit, oft von Familie. Migration nach Deutschland bedeutet aber auch: Neubeginn in einer freiheitlichen und rechtstaatlichen demokratischen Gesellschaft.

Ein respektvolles Miteinander ermöglichen

Entsprechend den Grundsätzen der Internationalen Rotkreuz- und Rothalbmondbewegung sowie den Resolutionen und Beschlüssen auf internationaler und nationaler Rotkreuz-Ebene setzt sich das DRK mit seiner Migrationsarbeit für ein respektvolles Miteinander von Zuwanderern und Einheimischen ein.

Die Migrationsarbeit des Deutschen Roten Kreuzes soll helfen, Fremdsein zu überwinden, Chancen zu erschließen und Rechte zu wahren, für Migranten und für die Gesellschaft, in der wir leben, die wir mitgestalten im Sinne des Rotkreuz Grundsatzes. „Leben und Gesundheit schützen und der Würde des Menschen Achtung verschaffen“.

Die DRK-Migrationsarbeit reicht von Hilfe im Einzelfall bis hin zu gesellschaftlichem Engagement, als Partner und kritischer Begleiter von Staat und Gesellschaft – im Spannungsfeld zwischen umfassendem Anspruch und dem Machbaren. Sie nutzt alle Ressourcen des Roten Kreuzes für ein friedliches Miteinander durch gegenseitiges Verständnis und Respekt.

Die Migrationsarbeit bietet fachkundige Beratung und unterstützt die Integration von Migranten durch Projekte, Kooperationen und Öffentlichkeitsarbeit:

  • Migrationserstberatung
  • Sozialraumorientierte Migrationssozialarbeit
  • Landesgeförderte Flüchtlingsberatung
  • Elternbegleitung für geflüchtete Familien
  • Integrationsagentur