Gemeinschaften

By | Oktober 21, 2015

Sicherlich haben Sie das Rote Kreuz in Hamm schon einmal bei der Arbeit gesehen, es aber vielleicht gar nicht be-wusst wahrgenommen?
Doch bei fast allen größeren Ereignissen in Hamm, wie z.B. dem Feuerwerk im Maximilianpark, dem Kurparkfest, dem Barbarafest sowie bei unzähligen weiteren kulturellen und Sportveranstaltungen sind Helfer des DRK vor Ort.
Oftmals wird nicht ersichtlich welcher Aufwand dahinter steckt.
Zum einen müssen die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer zu den jeweiligen Terminen verfügbar sein, sie müssen dann noch über die nötige Ausbildung verfügen sowie mit den entsprechen Gerätschaften ausgerüstet sein.
Dies stellt einen enormen organisatorischen und personellen Aufwand dar.
Um dies zu gewährleisten benötigt das Rote Kreuz ständig neue Helferinnen und Helfern die bereit sind, einen Teil Ihrer Freizeit, für Andere, in eine sinnvolle Aufgabe zu investieren und sich gleichzeitig fortzubilden.
Das Rote Kreuz bietet Ihnen dazu in lockerer und kameradschaftlicher Atmosphäre Gelegenheit.

Wenn Sie weitere Fragen zu den Ange-boten des Roten Kreuzes in Hamm haben rufen Sie uns an.
Beispiele unserer Arbeit:

  • Betreuter Fahrdienst für Behinderte
  • Blutspenden
  • Erste-Hilfe-Kurse
  • Kindertagesstätten
  • Sanitätsdienste
  • Seniorenreisen mit Begleitung
  • Autismusambulanz
  • und vieles mehr

In den Gemeinschaften sind unsere ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer integriert und organisieren die vielschichtigen Aufgaben des DRK.
Sie führen Sanitätswachdienste durch, helfen bei Blutspenden und sind integraler Bestandteil des Katastrophenschutzes.
Fortwährende, die Gemeinschaftsarbeit begleitende Weiterbildung sowie qualifizierte und motivierte Ausbilder garantieren den hohen Ausbildungsstandard der für die Bewältigung unserer Aufgaben erforderlich ist.
Wenn Sie Interesse an der Rot-Kreuz-Arbeit in einer Gemeinschaft haben, können Sie sich bei den jeweiligen Bereitschaften telefonisch informieren, oder Sie schauen einfach mal einen oder auch mehrere Tage bei uns vorbei, damit Sie sich ein Bild von unserer Arbeit machen können.
Nachfolgend finden Sie die Treffpunkte und Termine der Zusammenkünfte unserer Gemeinschaften. Sie sind herzlich eingeladen, schnuppern Sie doch einfach mal rein!

Das Rote Kreuz in Hamm besteht aus mehreren Gemeinschaften und Ortsvereinen. In diesen Gemeinschaften sind unsere ehrenamtlichen Kräfte organisiert. Bitte wählen Sie, über welche Gemeinschaft, Gruppierung bzw. welchen Ortsverein Sie mehr erfahren möchten.

Gemeinschaft Hamm – Herringen

Rotkreuzleiterin: Frau Ilse Pröhl
Rotkreuzleiter: Herr Reiner Biela
Treffpunkt: Im DRK-Heim,
Dortmunder Str. 245
Wann:
Jeweils montags von 19.00 – 21.00 Uhr.
Telefonnummer: 46 41 00
zur eigenen Internetseite

Gemeinschaft Bockum – Hövel

Rotkreuzleiter: Herr Frank Tholen
Rotkreuzleiterin: Frau Ursula Ruby
Stellvertreter: Herr Lukas Möhrke
Stellvertreterin: Frau Susanne Werkmeister
Treffpunkt: Im technischen Zentrum am Pferdekamp 11.
Wann:
Jeweils donnerstags von 18:00 – 19:00 Uhr.
Telefonnummer: 9 73 70 20
zur eigenen Internetseite

Gemeinschaft Heessen

Rotkreuzleiter: Herr Reinhard Greune Rotkreuzleiterin: Frau Antje Stichtmann
Stellvertreter:
Stellvertreterin:
Treffpunkt: Im DRK-Heim, Vogtskamp 7
Wann:
Jeweils donnerstags von 19:00 – 21:00 Uhr.
Telefonnummer: 8 76 47 30
Diensthandy: 0 178 / 9 73 77 20
zur eigenen Internetseite

Ortsverein Rhynern-Uentrop

Rotkreuzleiterin: Rotkreuzleiter: Herr Dirk Sauerland
Treffpunkt: Im DRK-Heim, Unnaer Str. 14
Wann:
Jeden 1. und 3. Donnerstag im
Monat von 19.00 – 21.00 Uhr.
Telefonnummer: 0152 / 533 45 780
zur eigenen Internetseite

Sicherlich finden auch Sie in unseren Gemeinschaften ein Einsatzgebiet, dass Ihren Interessen entspricht und von Ihrer Motivation profitieren kann.
Sollten Sie noch Fragen zu den Gemeinschaften haben, können Sie sich zu den üblichen Geschäftszeiten an unseren Katastrophenschutz-Sachbearbeiterin Frau Schmid wenden.
Sie erreichen Frau Schmid telefonisch unter  0 23 81 / 9 73 70 30 oder schicken Sie eine eMail an s.schmid@drk-hamm.de.